Diodenlaser – Einblicke in eine neue Welt

Sie wünschen sich eine einfache und effiziente Arbeitsweise mit zügigem Therapieerfolg und schmerzarmer Behandlung für Ihre Patienten?
Willkommen in der Welt der Diodenlaser.
SIROLaser Blue ist der weltweit erste dentale Diodenlaser, der die Vorteile einer blauen, einer infraroten und einer roten Diode in kompakter Form vereint. Dies erlaubt Ihnen schier unendliche Einsatzmöglichkeiten zum Wohl Ihrer Patienten. Denn zufriedene Patienten sind das Fundament Ihres Erfolges.
Sie sind neugierig geworden und möchten mehr erfahren? Dann lesen Sie in den folgenden Kapiteln weiteres über die vielfältigen Möglichkeiten, die Ihnen ein Diodenlaser bietet und lassen Sie sich von den Erfahrungsberichten Ihrer Kollegen inspirieren.

Mehr erfahren

 


 

Welche Laserarten gibt es?

In der Zahnmedizin kommen verschiedene Arten von Lasern zum Einsatz. Einerseits existieren die großen und teuren Er:YAG (Spezialist für die Hartgewebsanwendung), Nd:YAG (Spezialist für die Keimreduktion) und CO2-Laser (Spezialist für die Chirurgie), welche bauartbedingt unflexiblere Spiegelarmsysteme, aufwendige Kühlungen und relativ lange Anlaufzeiten haben. Andererseits gibt es die kompakten und günstigeren Diodenlaser mit dem umfassenderen Einsatzgebiet z.B. in der minimalinvasiven Chirurgie, der Keimreduktion in Parodontologie und Endodontie sowie der Low-Level-Lasertherapie.

Daher haben wir uns bei Dentsply Sirona von Beginn an für Diodenlaser entschieden.

  SIROLaser Blue SIROLaser
Advance & Xtend, SIROLaser (1. Generation)
Er:YAG Laser Nd:YAG Laser CO2-Laser
Wellenlängen 445nm + 660nm + 970nm 970nm 2.940nm 1.064nm 10.600 nm
Gerätetyp Kompaktgerät Kompaktgerät Großgerät Großgerät Großgerät
Indikationsbereich          
Chirurgie
(Weichgewebe)
-
Hämostase -
Parodontologie
Endodontie - -
Bakterielle Infekte
(Herpes, Aphthen)
Medizinisches Bleaching* - -
Softlaser-Therapie
(LLLT)
- - - -
Hartgewebs-
präparation
- - - -

= Geeignet

square = Bedingt geeignet

- = nicht geeignet

* z.B. als endodontische Folgebehandlung; kein voreingestelltes Therapieprogramm




Je nach Wellenlänge des Lasers und Zusammensetzung des Gewebes werden unterschiedliche physikalische Wechselwirkungen hervorgerufen:

Laserarten

Des Weiteren kann man bei den Diodenlasern zwischen Hard- und Softlasern unterscheiden. Hardlaser lösen durch Absorption eine direkte Reaktion mit dem Gewebe aus. Eingesetzt werden sie in der Chirurgie, in der Keim- und Bakterienreduktion. Die Softlaser lösen keine direkte Reaktion mit dem Gewebe aus, sondern wirken in der Tiefe des Gewebes, auf Zellebene. Eingesetzt werden sie in der Schmerztherapie und der photodynamischen Therapie.


 

Wie funktioniert ein Diodenlaser?

Die Wellenlänge eines Lasers ist abhängig von der Art des Mediums, mit dem der Laser generiert wird – Kristall, Gas oder wie beim Diodenlaser einem Halbleiter. Für welche Einsatzgebiete ein Laser verwendet werden kann, hängt von der Wellenlänge ab, die die Absorption, also die Reaktion des Lichts mit dem Gewebe, bestimmt. Das heißt, die Laserenergie wird auf das Gewebe übertragen.

 

Wählen Sie
einen Diodenlaser

  • 445 nm:
    Optimale Schneidleistung durch hohe Absorption im Hämoglobin – auch bei geringerer Leistung (Watt). Besonders geringe Hitzeentwicklung durch niedrige Absorption im Wasser.
    660 nm:
    Für Softlaser-Anwendungen wie LLLT und Biostimulation.
    970 nm:
    Keimreduktion in der Parodontologie und Endodontie.
  • 970 nm:
    Keimreduktion in der Parodontologie und Endodontie, chirurgische Eingriffe.
  • 810 nm / 940 nm
    Diese Wellenlängen kommen derzeit in weiteren dentalen Diodenlasern zum klinischen Einsatz.
Warum sollten Sie sich für einen Diodenlaser bzw. für den Sirolaser Blue entscheiden?
  • Diodenlaser sind sehr vielseitig einsetzbar. Vergleicht man die Einsatzgebiete der verschiedenen Laserarten, ist schnell ersichtlich, dass Diodenlaser das breiteste Behandlungsspektrum abdecken. Der SIROLaser Blue umfasst das komplette Spektrum der Hard- und Softlaser. Insbesondere überzeugt er mit seiner überragenden Schneid-Effizienz durch die Nutzung der 445nm Wellenlänge.
  • Diodenlaser sind kleine, handliche und kostengünstige Geräte und werden flexible und mobil innerhalb Ihrer Praxis eingesetzt. Der SIROLaser Blue ist extrem einfach und intuitiv bedienbar und besticht durch ein herausragendes Design.

 

Therapiemöglichkeiten

Wählen Sie
einen Diodenlaser
SIROLaser
Indikationen im Überblick

Entdecken Sie in jeder Kategorie Beispiele in Form von Bildmaterial und Videoclips. Einfach auf den Bild-Link klicken und danach gewünschte Anwendung wählen, um zu Bildern und Videos zu gelangen. Lassen Sie sich inspirieren - nichts ist überzeugender als die Praxis.

Chirurgie
  • Abszess
  • Epulis
  • Fibrom
  • Frenulektomie
  • Gingivektomie
  • Gingivoplastik
  • Implant-Freilegung
  • Inzisionen/Exzisionen
  • Operkulektomie
  • Sulkuserweiterung
  • Freilegung eines verlagerten Zahns1
 

 

Endodontie
  • Endo.-Keimreduktion
  • Gangrän-Keimreduktion
  • Pulpotomie
Parodontologie
  • Paro.-Keimreduktion
  • Periimplantitis
  • Laser-Kürettage2
Sonstiges
  • Aphthen
  • Medizinisches Bleaching3
  • Desensibilisierung4
  • Hämostase
  • Herpes
  • Softlaser-Therapie4
  • Hämangiom1

1: Kein voreingestelltes Therapieprogramm
2: Voreingestelltes Therapieprogramm im SIROLaser Advance/Xtend
3: z.B. als endodontische Folgebehandlung; Kein voreingestelltes Therapieprogramm
4: Voreingestelltes Therapieprogramm SIROLaser Blue


 

Anwender über den SIROLaser Blue

1. Sirona Laser Days
09.-11.10.2014 in Bensheim, Deutschland

Der Schwerpunkt der 1. Sirona Laser Days war die Vorstellung der blauen Wellenlänge für dentale Anwendungen und das grundlegende Feedback der Teilnehmer als flankierende Maßnahme im Rahmen des Entwicklungsprozesses des bei der IDS 2015 vorgestellten SIROLaser Blue.

An den Sirona Laser Days nehmen erfahrene Laseranwender und führende Wissenschaftler der Laserzahnheilkunde teil. Sie diskutieren und teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen, um Laser in der Zahnheilkunde populärer zu machen.

Kommentare im O-Ton:

„Der SIROLaser Blue ist ein handliches Gerät mit wirklich praktischen Features und einem tollen Leistungsumfang. Ich benötige nur ein Gerät für alle Laser-Anwendungen und kann durch die blaue Wellenlänge schneller und effizienter schneiden. Auch meine Patienten sind begeistert, weil die Wundheilung schneller abgeschlossen und die Behandlung postoperativ schmerzärmer und viel moderner ist.“

Prof. Dr. Giovanni Olivi, Italien

„Der SIROLaser Blue ist sehr effektiv in der Keimreduktion. Ich benutze den Laser immer bei der Wurzelbehandlung und habe seitdem deutlich weniger Nachbehandlungen wegen erneuter Entzündungen. Meine Patienten finden das natürlich toll!“

Dr. Matteo Iaria, Italien

„Endlich keine Fäden mehr. In meiner Praxis behandle ich viele Kinder – die finden es nicht nur toll, dass sie keine Nähte mehr bekommen und weniger Schmerzen haben, sie finden auch den Laser richtig spannend.“

Dr. Isabelle Nguyen, Frankreich

„Der SIROLaser Blue ist wirklich praktisch, weil er sehr kompakt und dadurch sehr handlich ist. Außerdem ist die Bedienung fast selbsterklärend. Der Laser ist schnell einsatzbereit. Die blaue Schneidleistung ist einfach gigantisch und macht meine Arbeit damit noch effizienter.“

Dr. Simone Suppelt, Deutschland

„Früher habe ich gesagt, ich kann auf keinen Fall auf mein CEREC verzichten. Heute sage ich, ich kann auf keinen Fall auf mein CEREC und meinen Laser verzichten. Den Laser setze ich bei fast jeder Behandlung ein.“

Dr. Michael Maier, Deutschland

„Die blaue Lasertechnologie ist eine Alternative zu herkömmlichen Techniken. Anders als beim Skalpell lassen sich damit starke Blutungen vermeiden. Außerdem haben wir mit dem blauen Laser eine bessere Kontrolle über die Wärmeentwicklung als beim Elektrotom.“

Dr. Mariana Petrone de Moraes, Schweden

2. Sirona Laser Days
08.-10.10.2015 in Brescia, Italien


Der Fokus der 2. Sirona Laser Days lag auf dem Austausch zum Forschungsstand der blauen Wellenlänge sowie auf den konkreten klinischen Praxiserfahrungen der internationalen SIROLaser Blue Erstanwender.

An den Sirona Laser Days nehmen erfahrene Laseranwender und führende Wissenschaftler der Laserzahnheilkunde teil. Sie diskutieren und teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen, um Laser in der Zahnheilkunde populärer zu machen.

Lesen Sie mehr zum Event und den zahlreichen Vorteilen von SIROLaser Blue im Artikel von Marlene Hartinger (Redakteurin Oemus Verlag).

Kommentare im O-Ton:

„Was die Chirurgie angeht, kann ich mir nicht vorstellenzurückzugehen. Zum Beispiel haben wir entschieden, das Elektrotom abzuschaffen und nur noch den SIROLaser Blue zu benutzen.“

Dr. Elena Rosina, Italien

„Es sollte auch für jeden Allgemeinzahnarzt ein Laser in der Praxis bereitstehen. Das ist wie das ABC für die Sprache. Ich kann nicht mehr ohne Laser und definitiv nach Ausprobieren des SIROLaser Blue kann ich nicht mehr ohne ihn arbeiten.“

Prof. Dr. Ahmed Adel AbdelHakim, Ägypten

„Ich denke, dass der Non-Kontakt-Modus besonders für den Workflow nützlich sein kann – keine Berührung des Gewebes und möglicherweise bessere Regulierung des Energieeintrags. Sie fragen, ob ich mir vorstellen kann, damit zu arbeiten? Ja! Ich hoffe, dass ich bald einen daheim haben kann, um damit zu arbeiten. Ja, ich würde dies wollen.“

Dr. Rodrigo Pino Conrads, Chile

„Für mich ist es ein ganz besonderes Privileg auch einer der ersten Nutzer des SIROLaser Blue zu sein; speziell da ich den Vorgänger schon kenne und mir deswegen für den neuen Laser ein ganz besonders objektives Bild machen kann; mich nicht auf Berichte oder Artikel verlassen muss, die möglicherweise unter nicht anwendergerechten Umständen gemacht wurden oder nicht anwendbar sind. Ich könnte mir nur schwer bis gar nicht mehr vorstellen auf den Laser zu verzichten - generell auf Laser zu verzichten - vor allem den SIROLaser Blue nicht.“

Dr. Tristan M. W. Schiele, Deutschland

„Biostimulation wird das kommende Hauptthema in der Laserzahnheilkunde. Es wird unsere Art der Behandlung ändern wie auch den Heilungsprozess des Gewebes; insgesamt können wir den Patienten helfen, gesünder zu werden.”

Dr. Weng Cheu Yue, Singapur

„Die Hämostase hat mich besonders beeindruckt. Ich werde gewiss nicht zu den altmodischen Techniken zurückgehen.”

Dr. Carlos Sfeir, Frankreich

„Ich habe die 455 nm Wellenlänge ausprobiert und konnte beobachten, dass die Reaktion des Lasers auf das Weichgewebe sehr stark ist; ich bin beeindruckt. Ich fühle mich sehr geehrt, dass Sirona mich zu den Sirona Laser Days eingeladen hat. Aus Neugier möchte ich herausfinden, was auf den weltweiten Laser Meetings passiert.”

Dr. Kenneth Luk, Hong Kong

Weitere Kommentare zum SIROLaser Blue im O-Ton

„Im Vergleich zu konventionellen Diodenlasern hat der SIROLaser Blue den Vorteil, dass wir eben durch die blaue Wellenlänge im Non-Kontakt-Verfahren arbeiten können. Meine persönliche Erfahrung mit dem SIROLaser Blue ist durchweg positiv.”

Dr. Tariq Sultan, Deutschland

 

3. International Dentsply Sirona Laser Days
29.09.-01.10.2015 in Rottach-Egern am Tegernsee, Deutschland

Die 3. Dentsply Sirona Laser Days boten einen umfangreichen klinischen und wissenschaftlichen Einblick in die Laserzahnheilkunde im Allgemeinen sowie gezielt auf die Anwendung des SIROLaser Blue mit seinen drei Wellenlängen, 445nm, 660nm und 970nm.
In diesem Jahr nahmen 52 erfahrene Laseranwender und führende Wissenschaftler der Laserzahnheilkunde aus 21 Ländern teil.
Lesen Sie mehr zum Event in der Pressemitteilung von Dentsply Sirona.

 


 

Klinische Artikel

Finden Sie hier Laser-Behandlungen in den Fachmedien.


 

Produkt


 

Diskussionsforum

Tauschen Sie sich im Diskussionsforum mit anderen Laser-Nutzern und interessierten Professionals aus.
Teilen Sie Ihre Behandlungserfahrungen und stellen Sie Fragen direkt an andere Teilnehmer und die Dentsply Sirona Laser Experten.
Jetzt einfach und schnell registrieren und direkt starten.

zum Forum


 

Trainings & E-Learning