Pressemitteilung

ORTHOPHOS SL bietet bestes 2D- und 3D-Röntgen bei einfacher Bedienung Auf der Plattform des bewährten ORTHOPHOS XG hat Sirona ein Röntgensystem mit innovativer Aufnahmetechnologie für höchste Zeichenschärfe bei geringstmöglicher Dosis entwickelt. Er ist in einer aufrüstbaren 2D Variante oder als 3D-Hybridgerät mit einem großen Volumen (11x10cm) oder einem auf die allgemeine Zahnarztpraxis optimierten Volumen von 8x8cm erhältlich. 10.03.2015

Bensheim/Salzburg. Sharp Layer, also eine Technologie, die die Panoramakurve des Sensors automatisch den individuellen anatomischen Eigenschaften des Patienten anpasst und scharf abbildet, ist das namensgebende Merkmal des neuen ORTHOPHOS SL. Es ist aber nicht das einzige technische Feature zur Verbesserung der Bildqualität: „Unser klares Ziel ist, mit ORTHOPHOS SL die beste Röntgenlösung auf dem Markt anzubieten und weltweit Zahnärzte mit hohem Anspruch zu überzeugen“, sagt Jörg Haist, Leiter des Produktmanagements Bildgebende Systeme bei Sirona.  

Die Sharp Layer Technologie nutzt für eine Panoramaaufnahme mehrere Tausend Einzelprojektionen, die bei einem Umlauf aus verschiedenen Winkeln sehr schnell aufgenommen werden und die individuellen morphologischen Gegebenheiten zeichenscharf abbilden. Die Vorteile: Hervorragende Panorama-Aufnahmen und die Möglichkeit Positionierungsfehler nachträglich auszugleichen. Die implementierte Sharp Layer-Automatik passt die scharfe Schicht intelligent und automatisch an, macht die Vorabauswahl der Kiefermorphologie und die Selektion der Frontzahnstellung überflüssig und vereinfacht so die Bedienung des Röntgengerätes. Darüber hinaus ermöglicht die interaktive Sharp Layer-Technologie, den Tiefenschärfen-Fokus bukko-lingual nachträglich zu verschieben, um bei unklaren Überlagerungen sofort zu erkennen, welche Struktur vorne und welche dahinter liegt.

Direkte Konversion der Röntgenstrahlung erhöht Effizienz

Die zweite Neuerung für eine Bildqualität auf komplett neuem Niveau ist der Direct-Conversion-Sensor (DCS). Er erzeugt aus den Röntgenstrahlen unmittelbar elektrische Signale und geht dabei nicht, wie bisher üblich, den Zwischenschritt über eine Umwandlung in Licht. Dadurch gehen weniger Informationen verloren und die Ausbeute an Bildinformationen ist bezogen auf die applizierte Dosis signifikant besser. Der DC-Sensor erzeugt so bei reduzierter Strahlendosis besonders effizient Röntgenbilder mit einer hohen Zeichnungsschärfe.

Artefaktreduzierte Bilder beim 3D-Röntgen

Auch im 3D-Modus ermöglichen zahlreiche Verbesserungen wie zum Beispiel die Metallartefaktreduzierung, die Bildprozessierung und die Möglichkeit, den HD-Modus zuzuschalten, eine hervor-ragende Bildqualität. Dabei kann die Strahlendosis durch die Auswahl von drei verschiedenen Volumengrößen (5x5,5cm, 8x8cm, 11x10cm) und Kollimierungen in Abhängigkeit der diagnostischen Fragestellung angepasst und minimiert werden.

Kombination mit SIDEXIS 4 unterstützt integrierte Workflows

Dank des einzigartigen Okklusalaufbisses und der Drei-Punkt-Fixierung des Kopfes mittels Stirn- und Schläfenstützen lassen sich die Patienten sehr einfach, sicher und reproduzierbar für eine Aufnahme positionieren. Das überarbeitete EasyPad, ein Touchscreen zur Steuerung des Gerätes, bietet eine höhere Auflösung, einen stärkeren Kontrast sowie eine bessere Haptik und ist dadurch noch leichter anzuwenden. In Kombination mit der intuitiv bedienbarer Röntgensoftware SIDEXIS 4 erleichtert der ORTHOPHOS SL das befundorientierte Arbeiten, wodurch der Behandler viel Zeit sparen kann. Zudem ist diese Kombination von Hard- und Software perfekt auf die integrierten digitalen Lösungen von Sirona abgestimmt und bietet so effiziente Workflows für die simultane chirurgische und prothetische Planung von Implantaten oder zur Analyse der Atemwege bei obstruktiver Schafapnoe.

Ausgezeichnetes Design

Der ORTHOPHOS SL wurde jetzt mit dem renommierten iF product design award ausgezeichnet. Jörg Haist, Leiter des Produktmanagements für Bildgebende Systeme bei Sirona, nahm vor wenigen Tagen die begehrte Auszeichnung in Empfang: „Wir freuen uns sehr über diese Ehrung und sehen sie als Bestätigung unseres Anspruchs, die große Nutzerfreundlichkeit und die hohe Qualität unserer Produkte mit einem ansprechenden Design zu verbinden.“ Damit steht das neue Röntgensystem in einer langen und guten Sirona-Tradition: Seit es den iF product design award gibt, wurden bereits dreizehn Sirona-Produkte für ihr herausragendes Design prämiert, wie im vergangenen Jahr der Labor-Extraoralscanner inEos X5.

Aufgrund unterschiedlicher Zulassungs- und Registrierungszeiten sind nicht alle Produkte in allen Ländern sofort verfügbar.

Sirona auf der IDS 2015:
Halle 10.2., Gang O/N Nr. 10

 

Der neue ORTHOPHOS SL mit innovativer Aufnahmetechnologie sorgt für beste Bildqualität beim 2D- und 3D-Röntgen.

Der neue ORTHOPHOS SL mit innovativer Aufnahmetechnologie sorgt für beste Bildqualität beim 2D- und 3D-Röntgen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter:

Sirona Dental GmbH
Sirona Straße 1
A-5071 Wals bei Salzburg
Österreich
T +43 (0) 662 / 2450-0
F +43 662 2450-109590
contact@sirona.com
www.sirona.com

Über Sirona

Sirona ist globaler Markt- und Technologieführer in der Dentalindustrie und seit mehr als 130 Jahren weltweiter Partner für den Fachhandel, für Zahnarztpraxen, Kliniken und Dentallabors. Sirona entwickelt und produziert das komplette Spektrum an dentalen Ausstattungsgütern, darunter CAD/CAM-Systeme für computergestützte Keramikrestaurationen (CEREC), digitale Bildgebende Systeme für Intraoral- und Panorama-Röntgen sowie Volumentomographie (3D), Behandlungseinheiten, Instrumente und Hygienegeräte. Mehr Informationen über Sirona und Sirona-Produkte erhalten Sie im Internet unter www.sirona.de

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken aufweisen, Unsicherheiten und andere Faktoren, die wesentliche Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse, des Aktivitätsniveaus, der Leistung und des Erfolges von den in dieser Pressemitteilung ausdrücklich oder inzident beschriebenen Ergebnissen bedingen können. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich von Natur aus auf Risiken und Unsicherheiten, von denen sich einige nicht vorhersagen oder quantifizieren lassen. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung beschriebenen Ergebnissen abweichen. Zusätzliche Informationen bezüglich dieser und anderer Risikofaktoren sind zu finden im Abschnitt Risikofaktoren des jüngst von Sirona gemeldeten Form 10-Q. Sirona übernimmt keinerlei Verpflichtung und beabsichtigt nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse und Umstände, die nach dieser Pressemitteilung eintreten, zu berücksichtigen.

Persönlicher Kontakt
Mag. Marion Par-Weixlberger

Mag. Marion Par-Weixlberger
Senior PR Manager

T +43 (0)662 2450-588
F +43 (0)662 2450-540

E-Mail senden

Weiterführende Links
Sirona Media Center

Finden Sie hier umfangreiches Bildmaterial zum Download

Zum Media Center