19.01.2015 1

CEREC: Vielseitig, klinisch erprobt und live erlebbar

CEREC ist heute weit mehr als nur ein Verfahren, um chairside Keramik-Restaurationen herzustellen. Dank integrierter Software-Module erschließen sich dem Behandler zahlreiche Anwendungsgebiete wie etwa die Implantologie oder die Kieferorthopädie. Auf der IDS 2015 gibt es Gelegenheit, alle drei Bereiche live zu erleben und kennenzulernen.

CEREC-Live-Behandlung

Bensheim. CEREC blickt im Jahr 2015 auf 30 Jahre Praxiseinsatz zurück und ist millionenfach bei unterschiedlichen Indikationen bewährt. Die mit dem CEREC-Verfahren durchgeführten Restaurationen erfüllen schon seit vielen Jahren den Goldstandard. Auch in klinischen Tests hat CEREC bereits vielfach seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt: Mehr als 250 klinische Untersuchungen, darunter auch Langzeitstudien die über einen Zeitraum von bis zu 18 Jahren durchgeführt wurden, belegen die hohe Überlebensrate von CEREC Restaurationen. Kurz: Das CEREC-System ist eine Erfolgsgeschichte – aber noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung. Die Einsatzmöglichkeiten werden immer vielfältiger.

CEREC kennenlernen

Unter dem Motto „Restorations and more“ lädt Sirona die Besucher der IDS 2015 an den Messestand ein, um dort das CEREC-Verfahren direkt vor Ort unter die Lupe zu nehmen und sich von der hohen Nutzerfreundlichkeit sowie von der Qualität der automatisch generierten Kauflächen zu überzeugen. Sirona führt dazu Live-Behandlungen durch und demonstriert anhand von Praxisfällen typische Behandlungsabläufe mit CEREC. Neben der „klassischen“ Restauration und einem weiteren, völlig neuartigen Verfahren aus dem Bereich der Kieferorthopädie wird auch die integrierte Implantologie demonstriert, mit deren Hilfe Zahnärzte Implantate chairside nach chirurgischen und prothetischen Gesichtspunkten simultan planen können. Dazu werden prothetische Vorschläge mit 3D-Röntgendaten kombiniert. Die Planung lässt sich mittels Schablone in einer geführten Bohrung sicher auf den Patienten übertragen. Diese Bohrschablone kann entweder mit der CEREC Schleifeinheit im eigenen Praxislabor hergestellt oder zentral gefertigt werden. Auch bei den Restaurationen überzeugt CEREC: Die Abformung erfolgt selbstverständlich digital. Außerdem kann CEREC als erstes Chairside-System überhaupt Restaurationen schleifen und fräsen. Das ist insbesondere beim derzeit stark gefragten Zirkonoxid vorteilhaft: Wird es gefräst, erhält die Restauration eine höhere Kantenstabilität. Auch beim Schleifen verwendet die aktuelle Software verbesserte Algorithmen, die bei der Bearbeitung von Feldspat, Glas- und Silikatkeramiken für glattere Oberflächen und feinere Fissuren sorgen.

Live-Behandlungen bei der IDS und „CEREC hautnah!“

Auf der IDS werden an allen Messetagen fortlaufend Patienten live mit CEREC Restaurationen versorgt. So können interessierte Zahnärzte den gesamten Behandlungsablauf von der digitalen Abformung über Konstruktion, Schleifen bis zur Einpassung verfolgen. Darüber hinaus können sie erleben und ausprobieren, welche Vorteile CEREC für den Workflow bei Implantationen und kieferorthopädischen Behandlungen bereithält.

Wer sich bei größerer Ruhe in einem exklusiven Kreis über die digitale Abformung und Herstellung von Restaurationen informieren will, kann auch an einer der zahlreichen Live-Behandlungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „CEREC hautnah!“ teilnehmen, zu der erfahrene Anwender in ihre Praxis einladen, auch in ländlichen Regionen. Zahnärztinnen und Zahnärzte, die Interesse haben, können sich dazu unterwww.cerec.com anmelden. Für Ihre Teilnahme erhalten sie gemäß den Richtlinien der BZÄK und der DGMZK drei Fortbildungspunkte. Folgende Termine für Live-Behandlungen im März 2015 stehen bereits fest:

18.03.2015, 14.00 bis 17.00 Uhr
Zahnarztpraxis Dr. Norbert Höller in Nürnberg

20.03.2015, 15.00 bis 17.00 Uhr
Praxis für Zahngesundheit von Dr. Tim C. Nolting MSc in
Freudenberg

25.03.2015, 14.00 bis 17.00 Uhr
Zahnarztpraxis Dr. Norbert Höller in Nürnberg

27.03.2015, 15.00 bis 18.00 Uhr
Praxis für Zahngesundheit von Dr. Tim C. Nolting MSc in Freudenberg

27.03.2015, 14.00 bis 17.00 Uhr
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Ortel / Dr. Tölge in Neufahrn bei Freising

Sirona auf der IDS 2015

Halle 10.2., Gang O/N Nr. 10

CEREC Live-Behandlung

Abb. 1: Interessierte Zahnärzte können die Leistungsfähigkeit von CEREC in Live-Behandlungen auf der IDS 2015 und deutschlandweit in zahlreichen Anwenderpraxen erleben.

Copyright: Sirona Dental/ Marc Fippel

Neuigkeiten teilen

Newsletter abonnieren

* gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder


Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken aufweisen, Unsicherheiten und andere Faktoren, die wesentliche Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse, des Aktivitätsniveaus, der Leistung und des Erfolges von den in dieser Pressemitteilung ausdrücklich oder inzident beschriebenen Ergebnissen bedingen können. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich von Natur aus auf Risiken und Unsicherheiten, von denen sich einige nicht vorhersagen oder quantifizieren lassen. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung beschriebenen Ergebnissen abweichen. Zusätzliche Informationen bezüglich dieser und anderer Risikofaktoren sind zu finden im Abschnitt Risikofaktoren des jüngst von Sirona gemeldeten Form 10-Q. Sirona übernimmt keinerlei Verpflichtung und beabsichtigt nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse und Umstände, die nach dieser Pressemitteilung eintreten, zu berücksichtigen.
zurück zur Übersicht
Mag. Marion Par-Weixlberger

Kontakt

Mag. Marion Par-Weixlberger

Senior PR Manager

Telefon: +43 (0)662 2450-588

E-Mail

Downloads

Weiterverwendung erwünscht